Bank-Kredite: Lohnt sich der Vergleich?

Vertragsabschluss: Zuvor das Kreditangebot vergleichen
Foto: berlin-pics/pixelio.de
Wer einen Kredit aufnehmen möchte, fragt sich eventuell, ob es tatsächlich die Mühe wert ist, die Konditionen für einen Bankkredit bei verschiedenen Kreditinstituten im Detail zu vergleichen. Oft herrscht die Meinung vor, dass die kontoführende Hausbank, bei welcher man vielleicht jahrzehntelang das Gehalts- oder Rentenkonto besitzt, gerade in Kreditfragen die beste Anlaufstelle sei. Das muss jedoch nicht der Fall sein und bevor Sie einen überteuerten Kreditvertrag abschließen, vergleichen Sie die Angeboteverschiedener Kreditgeber. Denn durch den Kreditvergleich lässt sich viel Geld sparen. Es ist weniger aufwändig, sich vorab im Internet über Angebote zu Bankenkrediten zu informieren, als man meinen könnte.

Kreditvergleich: Darauf kommt es an

Als Kreditnehmer möchte man natürlich so wenig Zinsen wie nur irgend möglich zahlen. Deswegen ist die Höhe der Kreditzinsen für verschiedene Darlehen das wichtigste Vergleichskriterium überhaupt. Allerdings ist dabei nicht die Höhe des Nominalzinses ausschlaggebend, sondern allein die des Effektivzinses. Denn nur der Effektivzins gewährleistet aufgrund seiner standardisierten Berechnungsmethode die Vergleichbarkeit von Bankkrediten, deren Konditionen unterschiedlich konzipiert sind, unabhängig von verschiedenen Zins-und Tilgungszahlungsterminen. Grundsätzlich sollte jeder Kunde, der einen günstigen Kredit nehmen möchte, darauf achten, dass er einen Kredit ohne Bearbeitungsgebühr auswählt. Gute Angebote für derartige Darlehen werden insbesondere von Online Banken gemacht. Doch auch Filialbanken mit örtlichen Niederlassungen verleihen oft Geld zu attraktiven Konditionen in Form eines Kredits ohne Bearbeitungsgebühr.

Geeignete Kreditvergleiche im Internet

Heutzutage ist es wirklich ein Kinderspiel, verschiedene Bank-Kredite zu vergleichen, bevor man sich für ein bestimmtes Darlehensangebot entscheidet: Im Internet können sich Verbraucher auf diversen Finanzportalen informieren, wie ein Kredit im Online-Vergleich bewertet wird. Auf diesen sollten neben der Höhe des Effektivzinses für jedes Angebot nach Möglichkeit auch angegeben werden, wie hoch die durchschnittliche Quote der Annahme von Kreditanträgen ist. Denn so kann man es sich unter Umständen sparen, einen Kreditantrag bei einer Bank zu stellen, welche einen großen Teil der Anträge ablehnt. Darüber hinaus ist es sehr hilfreich, wenn hier auch Kundenmeinungen veröffentlicht werden. Viele dieser Kreditvergleiche bieten zusätzlich einen Link an, über den man zum persönlichen Kreditangebot der jeweiligen Bank gelangen kann. Da für das Stellen eines Kreditantrages in der Regel keine Kreditbearbeitungsgebühren anfallen, können Kunden ohne weiteres auch bei mehreren Banken Kreditanfragen stellen und sich dann für die günstigere Alternative entscheiden. Möchten Sie sich über einen Kredit lediglich informieren, ohne dabei eine SCHUFA-Prüfung einzuleiten, stellen Sie eine Zinsanfrage: Die Zinsanfrage verhindert die Überprüfung Ihrer Person durch die SCHUFA. Ihre Bonität wird so nicht beeinträchtigt.
Wer so bei der Aufnahme eines Bankenkredits vorgeht, kann das Risiko minimieren, vergleichsweise teure Tilgungsraten Monat für Monat bestreiten zu müssen.

Schreibe einen Kommentar